Fünfter sein -Gastspiel- Christiane Kampwirth, Berlin

 

Sa., 19.09.2020 | 15 Uhr | Vogtlandhalle Greiz | 9/5 Euro

 

Regie: Melanie Sowa | Puppenbau: Johanna Prestel

Spiel/Ausstattung: Christiane Kampwirth | Musik: Tasso Schille

 

 

 

Fünf Spielzeugpuppen – alle verletzt – sitzen in der Puppenwerkstatt und warten, warten, warten... Aber, warum hat die rollende Ente ein Rad ab? Und wie hat Pinochio seine Nase wirklich verloren – wurde sie abgebissen? In welchem Zusammenhang stehen Honig und der kaputte Arm und das kaputte Auge des Bären? Wo ist die Krone des Froschkönigs geblieben? Wer ist der Walzerkönig vom Südpol? Und was hat das Ganze mit einem Gedicht von Ernst Jandl zu tun?! Wer wissen will, wie aus einem kurzen Gedicht 55 spannende Theaterminuten werden, muss

vorbeikommen – unbedingt!!

 

Christiane Kampwirth studierte nach eine Schauspielausbildung am Europäischen Theaterinstitut (ETI), Berlin, Puppenspielkunst an der HfS Ernst Busch, Berlin und erhielt 2007 ihr Diplom mit Auszeichnung. Sie arbeitet als Schauspielerin und Puppenspieler und lebt in Berlin.