Das Greizer Jazzwerk ist ein jährlich stattfindendes Musikfestival in Ostthüringen. Die seit dem Jahr 2000 in Greiz und Umgebung etablierte Veranstaltungsreihe für Jazz-Musik wurde einst von Greizer Jazz-Begeisterten im Umfeld des Greizer Theaterherbstes gegründet und nimmt seitdem eine wichtige Position in der Jazz-Landschaft Ostthüringens ein.

Nun soll das Festival mit einigen Neuerungen und Vorhaben in die nächste Runde gehen. Das Festival im Frühjahr erstreckt sich über drei Tage. Für dieses Projekt werden lokale, nationale und internationale Künstler:innen und Bands zu einem verlängerten Wochenende eingeladen. Sowohl gestandene Musiker:innen und Künstler:innen, als auch Newcomer werden hierbei zusammengeführt und zeigen ein vielseitiges Repertoire.

Ein besonderes Augenmerk gilt dem Bereich des zeitgenössischen Jazz, aber auch andere Musikgenres werden integriert. Ergänzt wird das Jazzwerk durch das laienbesetze Jazzwerkorchester.

Künstlerischer Leiter des diesjährigen Jazz-Festivals ist Ronald Weise. Er ist gebürtiger Chemnitzer und seit 1987 als freiberuflicher Künstler tätig. Im Jahr 2022 findet erstmalig im Rahmen des Greizer Jazzwerks ein Bandcontest in Kooperation mit der Alten Papierfabrik (Alte Papierfabrik Greiz e.V.) statt.